TASS Mitarbeiter in Handelsraum

Fixed Bonds

Die TASS-Fachexpertise im Fixed Bond Trading

Unser erklärtes Ziel ist es, den Handel mit Fixed Bonds aktiv zu gestalten. Durch unsere langjährige Fachexpertise im Credit Trading und unsere guten Kontakte im Kreditmarkt können wir jederzeit und für jede Transaktion geeignete Handelspartner für Fixed Bonds vermitteln. Dazu greifen wir auf unsere umfangreiche Kundendatenbank zurück und vermitteln zwischen mehr als 500 institutionellen Investoren.

Unsere Fachexpertise im Segment der Fixed Bonds

Seit 1993 steht das Primär- und Sekundärmarkt-Universum für verzinsliche Wertpapiere bei der TASS Wertpapierhandelsbank im Fokus, seit 2008 vermitteln wir zunehmend Fixed Bonds. Durch unsere gute Marktkenntnis schaffen wir Synergien zwischen den Segmenten Fixed Bonds und FRN. So bieten wir unseren Kunden im Credit Trading durch schnelle und diskrete Anleihetauschoperationen oder entsprechende Billig-Teuer-Analysen zusätzliche Mehrwerte.

Bei der Vermittlung von Fixed Bonds deckt die TASS Wertpapierhandelsbank GmbH das gesamte Anleiheuniversum ab. Im Fixed Bond Trading agieren wir entweder als Vermittler (Back-to-Back) zwischen den Handelspartnern, oder als direkter Kontrahent (Principal Agent).

Im Segment der Fixed Bonds handeln wir:

  • Bankenanleihen
  • Unternehmensanleihen
  • Versicherungsanleihen
  • Pfandbriefe (Covereds)
  • Supranationale Emittenten
  • Staatsanleihen und Gebietskörperschaften
  • Agencies
  • Staatsgarantierte Anleihen (GGB)

Wir handeln schnell – wir denken langfristig

In der täglichen Zusammenarbeit halten wir traditionelle Werte aufrecht: Wir suchen das persönliche Gespräch mit unseren Kunden, sorgen für eine zuverlässige, individuelle Kundenbetreuung und streben eine vertrauensvolle und langjährige Zusammenarbeit an. So werden auch unsere Transaktionsvorschläge für Fixed Bonds genau auf Ihre individuelle Anlagestrategie abgestimmt. Wir geben unseren Kunden regelmäßige Updates zu den Markttendenzen und der aktuellen Orderlage. Auch sehr kurzfristig können wir daher geeignete, zu Ihrer Strategie passende Fixed Bonds vorschlagen. Aufsichtsrechtlichen Anforderungen wird zu jedem Zeitpunkt Rechnung getragen.

Selektion und Bewertung von Fixed Bonds

Die TASS Wertpapierhandelsbank hält in den Fixed Bonds auf den TASS Bloomberg-Seiten TAFX stets die Marktlage aktuell und prüft die Marktnähe bzw. Marktgerechtigkeit der Kurse anhand der aktuellen Orderlage. Das hochspezialisierte TASS Händlerteam der Unit Fixed Bonds preist und bewertet einzelne Fixed Bonds oder ganze Portfolios auch durch manuelle Updates. Zusätzliche Kontrollstufen erfolgen durch die TASS Quality Taskforce, die für die Einhaltung unserer hohen Qualitätsmaßstäbe im Universum der verzinslichen Anleihen verantwortlich ist.

Die Selektion und Aufbereitung des Fixed Bond Universums erleichtert die tägliche Mark-to-Market-Bewertung unserer Kunden. Der Vergleich der Asset-Swap-Spreads einzelner Emittenten von Fixed Bonds mit der Discount Margin von FRN erlaubt Rückschlüsse, welche Assetklasse im Rentenmarkt gegenwärtig die attraktivere ist.

Bei der Bewertung von Fixed Bonds fließen neben der klassischen Bonitätsanalyse auch die TASS-spezifischen Kenntnisse des FRN-Universums ein. Wir berücksichtigen sowohl länderspezifische, Emittenten-spezifische, als auch anleihespezifische Besonderheiten, führen Relative-Value-Analysen für Fixed Bonds durch und sind somit jederzeit in der Lage, die Kreditkurve eines Emittenten darzustellen.

  • Welche Vor- und Nachteile haben Fixed Bonds für Investoren?

    1. Fixed Bonds sind vor allem in Phasen fallender oder niedriger Zinsen eine interessante Asset-Klasse für Investoren. Verglichen mit FRN ist der Kupon von Fixed Bonds in einem solchen Marktumfeld höher.

    2. Fixed Bonds bringen gegenüber FRN keinen variablen, sondern einen festgelegten Zinsertrag, dessen prozentuale Höhe im Kupon festgehalten ist. Der Ertrag wird zum Kuponfixingtermin, in der Regel einmal jährlich, ausgezahlt. Dadurch erlauben Fixed Bonds eine hohe Planbarkeit mit geringen Anleihekosten.

    3. Fixed Bonds unterliegen größeren Zinsänderungsrisiken. Sofern die Fixed Bonds über die gesamte Laufzeit im Portfolio eines Investors verbleiben, nehmen die Marktzinsen keinen Einfluss auf den Ertrag. Verzinsliche Anleihen können jederzeit verkauft werden. Bei einem Verkauf vor Fälligkeit unterliegen Fixed Bonds erheblichen Zinsänderungsrisiken, die sich ohne ein entsprechendes Hedging in Kursgewinnen oder Kursverlusten ausdrücken können.

    4. Investoren können im Segment der Fixed Bonds zwischen den verschiedensten Laufzeiten, Bonitäten und damit auch Risiken auswählen. Je höher die Risikoaversion, desto geringer die Ertragsmöglichkeiten.

  • Welche Vor- und Nachteile haben Fixed Bonds für Emittenten?

    1. Angebot und Nachfrage sowie die Marktgegebenheiten bestimmen, welche Anleiheform der Emittent begibt. Eine verstärkte Nachfrage nach Fixed Bonds herrscht in der Regel in Niedrigzinsphasen oder Phasen stagnierender Zinsen, da Fixed Bonds dann für Investoren attraktiver sind als beispielsweise FRN.

    2. Neuemissionen von Fixed Bonds erfreuen sich einer großen Aufmerksamkeit im Markt, die sich positiv auf den Bekanntheitsgrad des Emittenten auswirkt.

    3. Der Emittent profitiert bei Fixed Bonds von einer hohen Planbarkeit, denn bei festverzinslichen Anleihen sind die gesamten Zahlungsströme bei Begebung festgelegt.

    4. Der Emittent hat die Möglichkeit, für seine Refinanzierung sich die für ihn günstige Variante zwischen Fixed und FRN zu wählen (Diversifikation des Refinanzierungsmix)

Go to TASS Corporate Video

BaFin-Regulierung

Die TASS Wertpapierhandelsbank GmbH wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Die Zulassung können Sie bei der BaFin unter der ID 109425 prüfen.

EZB-Fähigkeit

Die EZB-Fähigkeit von Wertpapieren können Sie mit einer Realtime-Abfrage der EZB prüfen. Weitere Informationen

Courtagestaffel

Unter folgendem Link finden Sie unsere Courtagesätze für Vermittlungsgeschäfte.Weitere Informationen